FWU zeigt Präsenz bei Run-Off-Konferenz in Hamburg

15. Feb 2017

Die internationale Versicherungsbranche traf sich am 14. Februar zur 4. Run-Off-Konferenz in Hamburg. Zu den hochkarätigen Referenten der Tagung zählte auch Dr. Manfred Dirrheimer, Vorstandsvorsitzender der FWU AG.

Er erläuterte die Philosophie der FWU zum Thema Run-Off. "Finanzstärke allein ist nicht ausschlaggebend, um einen Bestand erfolgreich zu übernehmen", betonte Dr. Manfred Dirrheimer. "Entscheidend ist vielmehr die Gestaltungsfähigkeit bei der Neustrukturierung eines Run-Off-Bestands, vor allem verbesserte Verwaltungseffizienz."

Bei der Übernahme von Beständen bzw. Unternehmen kommt es für die FWU vor allem darauf an, dass der organisatorische und kulturelle Fit mit dem bestehenden Geschäft gegeben ist. "Die FWU-IT ist hochflexibel, organisatorische Ineffizienzen schrecken uns daher nicht ab", so Dirrheimer. "Wir interessieren uns für Unternehmen mit Übernahmepotenzial in Europa, dem Mittleren und dem Fernen Osten. In diesen Märkten verfügen wir über gute Marktkenntnisse." Ein wesentlicher Selektionsfaktor ist die Produktstruktur: Die FWU konzentriert sich vor allem auf Bestände mit fondsgebundenen Lebensversicherungen ohne Kapitalanlagegarantien.

In den vergangenen drei Jahren konnte die FWU AG Lebensversicherungs-Portfolien aus Frankreich und Luxemburg sowie die ehemalige Skandia Austria und die Fortuna Liechtenstein für die Unternehmensgruppe erwerben und größtenteils integrieren. Weitere Akquisitionen sind geplant.

Contact

FWU AG

Boschetsrieder Straße 67
D-81379 Munich
 
Phone: +49 89 748588-0
Fax: +49 89 748588-81
 
E-mail: info@forwardyou.com